So. 01.02. - Konzert - Musik jüdischer Komponistinnen

im Haus der Kultur • 19.30 Uhr

Sigrid Hagn, Piano
Romana Rauscher, Viola

Ulrike Arp, Rezitation


An diesem besonderen Abend ist es dem Duo Ariela, Sigrid Hagn, Piano und Romana Rauscher, Viola, ein Anliegen, sich dem Schaffen jüdischer Komponistinnen zu widmen.

Hinter jedem Namen verbirgt sich ein eindrucksvolles Schicksal und ein bemerkenswertes kompositorisches Schaffen, das - mit wenigen Ausnahmen - bisher unbekannt ist. Wir feiern Frauen, deren Weltanschauung und Musik sich durch Krieg, Flucht oder Auswanderung verwandelt haben.
Ihre Musik überrascht mit ihrer Stärke, ihrem Mut und ihrer Lebendigkeit. Den Lebenswegen der Komponistinnen durch ihre Musik auf die Spur zu kommen, ist eine emotional ergreifende Erfahrung.
Die Musik dieser Frauen zu beleben, ihre Biografien aufzuspüren und ihre Musik vor dem Vergessen zu retten, liegt heute in unserer Verantwortung.

Sigrid Hagn, Romana Rauscher und die Schauspielerin Ulrike Arp erwecken die Werke jüdischer Komponistinnen zu neuem Leben und lassen ganz deutlich erkennen: Ihre Stimme ist vielfältig und verdient es, gehört zu werden.

Sigrid Hagn + Romana Rauscher
Sigrid Hagn + Romana Rauscher

Eintritt: Konzert - € 15,–/ erm. € 10,– Kartentelefon 0650/ 424 94 01 und Abendkassa