ABGESAGT

Passionskonzert

„Die Welt beim Kreuze Jesu“

Passionsoratorium für Soli, Chor und Orchester nach W. A. Mozart

Palmsonntag, 05. 04. 2020, 18.00 Uhr Pfarrkirche Anif



Mit dem Vocalensemble und Orchester Salzburg Barock

Solisten:
Aleksandra Uskokovic – Sopran • Ksenia Leonidova – Alt • Gabriel Arce – Tenor • Krysztof Borysiewicz – Bass 1 • Aron Axel Cortes – Bass 2

Leitung: Hans-Josef Knaust



Das diesjährige Anif.Kultur Passionskonzert ist eine musikalische Sensation.

Die „Welt beym Kreutze Jesu“ ist ein Musterbeispiel für die Umformung einer Mozartoper in eine Mozart zugeschriebene Kirchenmusik. Nach rund 200 Jahren wird diese Passionsmusik erstmalig wiederaufgeführt.
Fünf Personen betrachten den Tod Jesu. Es treten auf: die Kirche - Sopran, der Geist des Heidentums - Alt, ein Engel - Tenor, der Geist der alten Propheten - Bass 1 und der Geist des Judentums - Bass 2.

Besungen wird der Kreuzestod Jesu Christi, „durch dessen Erlösungstat alle Menschen guten Willens das ewige Heil erwirken, sogar der stolze Spötter kann sich noch retten, wenn er seine Freveltaten bereut“. Als Textdichter wird Benitius M. Mayr (ein Servitenpater, 1760 – 1826) vermutet. Er verwendete große Teile aus Mozarts Oper „Don Giovanni“ und kompilierte diese zu einem fesselnden Passionsdrama. Aufgeführt wurde dieses Werk mutmaßlich ab Beginn des 19. Jahrhunderts am Karfreitag vor dem Heiligen Grab der Innsbrucker Servitenkirche.

Die Verwendung der Musik berühmter Komponisten war im ausklingenden 18. Jahrhundert an der Tagesordnung (siehe Zauberflötenmessen, Don Giovanni- Messen etc.).

Karten: 20,–/ 15,–/ erm. 10,– bei Anif.Kultur Tel. 0650 / 424 94 01 und beim Gästeservice der Gemeinde Anif 06246 / 723 65